Tom

What is meant to be a Dualer Studiengänger?

Let’s go!

Neun Monate ist’s schon her. Damals, im Juli 2011, als wir bei Rasselstein als Duale Studenten in Mechatronik angefangen haben. Wir waren ein halbes Jahr zuvor noch durch den Assessment-Center gerutscht (welcher übrigens überhaupt nicht so peinigend war, wie immer berichtet wird) und jetzt stehen wir hier in der Aus-und Fortbildung in Neuwied. Wow.

Der duale Studiengang itself

Meine Name ist Tom, bin 21 Jahre alt, und der Studiengang – ja, man kann es nicht anders sagen – macht verdammt viel Spaß. Unsere Lehrgänge haben direkt im Juli begonnen, zwar waren erstmal körperlich ermüdende Lehrgänge wie Mechanik inklusive feilen an der Reihe, aber nach 13 Jahren Schule empfand ich es als erquickend auch mal was praktisches zu tun. Gerade auch unter dem Gesichtspunkt, dass ich merkte, welch unfassbarer Grobmotoriker ich eigentlich war. Nun denn, schon bald ging es auch zu den komplexeren Lehrgängen. Von der Digitalisierungstechnik an über Elektropneumatik und Hydraulik haben wir schon mehrere und abwechslungsreiche Lehrgänge durchschritten. Letzte Woche hatten wir dann Sensortechnik und Leute, Ihr glaubt’s nicht, wir haben sauviel über Autos gelernt:) Wie funktionieren Regensensoren, ESP und Einparkhilfen; einfach klasse welche umfangreichen Kenntnisse ich nun über meine Kutsche besitze.

Und außerdem…

Es ist nicht so, dass wir unsere ganze Zeit im Betrieb verbringen. Nebenher haben wir in der Schule Unterricht, werden auf Seminare eingeladen (mehr Infos gibt’s bei Hannah) und besuchen Messen (übrigens sind wir bald vom 25.04. bis 26.04. auf der Hannover Messe, freu mich schon drauf).

Ach ja, übrigens sind wir zu Hobbymodels mutiert. Dazu haben wir letztens lockerlässig im Werk in Arbeitsklamotten für eine Plakataktion posiert.

 

 

 

 

 

 

Und im September geht’s zur Zwischenprüfung. Danach, ab Oktober, werden wir auch schon die Fachhochschule Koblenz besuchen. Wie die Zeit vergeht…