Anna

IDEEN wirken lassen…

… auf dem IdeenPark 2012

Stell Dir vor, du stehst in riesigen Hallen.
Du blendest alles in deinem Kopf aus und lässt nur die Ideen auf Dich wirken.
Diese Ideen geben den leeren Hallen Fülle. Jede dieser Ideen hat einen Erfinder. Jeder Erfinder hat seine eigenen Gedanken und jeder Gedanke an eine Idee beginnt in einem Park voller Phantasien. Und genauso entsteht alle paar Jahre aufs Neue der IDEENPARK!
Diese Ideen verbinden uns und trotzdem unterscheiden sie sich voneinander.

So gingen wir also am Dienstag, dem 14.08.2012 mit einem Teil der ThyssenKrupp Rasselstein Azubis durch die Hallen der Messe Essen.

Von einer Schatzinsel für kleine Piraten über unsere begehbare Dose bis hin zu einer Wasserleinwand war wirklich alles da, was das Herz begehrt.
Um die Ideen wirklich auf sich wirken zu lassen, den Hintergrund zu erfahren und die Zukunftsmethoden zu verstehen, musste man schon ein bisschen Zeit für die einzelnen ‘Stadtquartiere‘ (z. B. RecycleBar) einplanen.
Besonders begeistert war ich von dem Hafen und dem Verkehrskreisel, die beide wirklich real aufgebaut waren und die schicken Autos waren ein echter Hingucker.

  

Aber genauso begeistert war ich von Christian und den anderen Rasselsteiner Kollegen, die unser Unternehmen in der begehbaren Dose wirklich gut vertreten haben.

     

Vielleicht steht ja in ein paar Jahren einer von uns dort und füllt die leeren Hallen mit seiner ‘ganz eigenen Idee!

So sagte Georg Wilhem Friedrich Hegen einmal:

Die Idee ist das Absolute, und alles Wirkliche ist nur Realisierung der Idee.

Zu guter letzt (und passend zu dem Foto) bleibt mir nur noch eins zu sagen:

“Daumen hoch, für den IdeenPark 2012!!!”

Habt Ihr eigentlich auch den IdeenPark in Essen besucht? & Welches Stadtquartier hat euch am besten gefallen?

Bis dann,
eure Anna

3 Antworten auf "IDEEN wirken lassen…"