Christian W.

kleine Dose ganz GROSS!

Hallo!

Wer von euch dieses Jahr im IdeenPark in Essen war, wird sich bestimmt noch an unsere riesengroße begehbare Dose erinnern.
Mit einem Durchmesser von 5 m und einer Höhe von 6 m, war sie ja auch kaum zu übersehen.

Im Alltag hingegen übersieht man leider oft, dass Dosen viel mehr zu bieten haben, als man allgemein denkt. Und genau das war das Thema der begehbaren Dose im IdeenPark.
Der IdeenPark ist nun ja schon eine Weile vorbei und die Dose längst wieder abgebaut… aber wir haben mitgedacht und die Dose einfach digital abgespeichert.

Geh auf eine 360° Panorama-Dosentour!

Hier könnt ihr jetzt online nochmal eintreten und die Dose erleben, als wärt ihr tatsächlich live dort gewesen:
http://www.thyssenkrupp-rasselstein.com/uploads/Begehbare_Dose_IdeenPark

Also los! Worauf wartet ihr? Rein mit euch und begebt euch auf einen interaktiven Rundgang durch die überdimensional große Lebensmitteldose.

In der Dose erfahrt ihr mehr über Verpackungsstahl, seine Weiterverarbeitung und auch über Grünkohl in der Dose! 😉

klein und GROSS im Video!

Noch nicht genug? Im folgenden Video erklärt euch ZDF-Moderator Gregor Steinbrenner, in der großen begehbaren Dose, was das Besondere der kleinen Version ist. Schaut rein!
http://youtu.be/t0ZEvTmA0G8
http://youtu.be/t0ZEvTmA0G8

Wer jetzt noch immer nicht genug hat, kann gerne weiterlesen und noch mehr über unser Produkt Weißblech und seine Anwendungen erfahren …

ThyssenKrupp Rasselstein ist Weißblech ist Verpackungsstahl

Bereits seit 1856 stellen wir bei Rasselstein kontinuierlich Weißblech her.
Die ersten Weißblechdosen gab es zwar schon 1810
der erste Dosenöffner wurde allerdings erst 1858 patentiert! 😉

          

(v.l.n.r.: Alte Lebensmitteldosen, erster Dosenöffner 1858, Lebensmitteldose heute)

Bis dahin behalf man sich wohl mit diversen anderen Werkzeugen (Hammer und Meißel?!), um die Dosen wieder zu öffnen… aber bei der langen Haltbarkeit, wäre der Inhalt nach 48 Jahren vielleicht sogar noch essbar gewesen! 😉 Mittlerweile kann man sich auch immer öfter den Dosenöffner sparen, da viele Dosen einen Vollaufreißdeckel haben.

Heute sind Dosen aus unserem täglichen Leben gar nicht mehr wegzudenken. Man sieht sie in allen Verpackungsbereichen, z. B. Lebensmittel- und Tiernahrungsdosen, Getränkedosen, Spraydosen oder auch Lack- und Farbdosen. Dosen schützen den Inhalt perfekt gegen äußere Einflüsse, wie Licht und Sauerstoff und benötigen keinerlei Kühlung.
Weißblech findet man auch als Deckel und Kronenkorken auf Gläsern und Flaschen.

Über 95 Prozent unseres Materials wird von unseren Kunden zur Herstellung von Verpackungen verwendet. Aus diesem Grund nennen wir Weißblech auch Verpackungsstahl. Der kleine Rest findet sich in vielen anderen Anwendungsbereichen wieder, wie z. B. die kleinen Dochthalter in Teelichtern.

Wir sind der Erfinder des modernen Weißblechs

Im Jahr 1934 entwickelt Rasselstein die erste elektrolytische Bandverzinnungsanlage der Welt und steigert damit seine Produktivität um ein Vielfaches. Blechtafeln müssen nicht mehr einzeln verzinnt werden, sondern werden in einem Durchlauf beschichtet – nur eine von vielen Pionierleistungen bei Rasselstein.

   

(v.l.n.r.: erste elektrolytische Bandverzinnung 1934 / eine hochmoderne Veredlungsanlagen heute)

Ich war eine Dose!

Weißblech ist übrigens zu 100 Prozent recycelbar und wird in Deutschland zu weit über 90 Prozent wiederverwertet. Aus einer Lebensmitteldose muss dabei aber nicht zwingend wieder eine neue Dose werden. Genauso wahrscheinlich ist es, dass sie später in einem ganz anderen Stahlprodukt „wiedergeboren“ wird, wie z. B. in eurem ersten Auto.

So können sehr viele Produkte aus Stahl sagen: “Ich war eine Dose!” :-)

Dünner als ein Haar?!

Außerdem wird unser Weißblech immer dünner und spart so wertvolle Rohstoffe ein.
Heute stellen wir aus rund 2,5 mm dickem Ausgangsmaterial ultra-dünnen Verpackungsstahl in Dicken (oder sollte man besser Dünnen sagen) von bis zu 0,100 mm her. Das ist ungefähr so dick, wie ein menschliches Haar. Die Wandstärke einer Stahl-Getränkedose ist mit etwa 0,065 mm sogar dünner als ein Haar! Mehr dazu könnt ihr auch in der begehbaren Dose erfahren.

Verpackungsstahl ist ein echtes High-Tech-Premium-Produkt! :-)

Unser brandneuer Unternehmensfilm zeigt euch Verpackungsstahl und seine Anwendungen in wirklich packenden Bildern:

http://vimeo.com/52839560
http://vimeo.com/52839560 / http://youtu.be/1IbKj3KHWW4

Besucht uns in Andernach!

Ihr wollt sehen, wie Verpackungsstahl hergestellt wird und mehr über ThyssenKrupp Rasselstein erfahren? Wir bieten auch Werkführungen an! Meldet euch einfach an, z. B. mit eurer Schulklasse:
http://www.thyssenkrupp-rasselstein.com/main/kontakt/werksbesichtigung.html

Bewerbt euch bei uns!

Einer der vielen spannenden Ausbildungsberufe
http://www.thyssenkrupp-rasselstein.com/main/karriere/ausbildung.html
oder Dualen Studiengänge
http://www.thyssenkrupp-rasselstein.com/main/karriere/ausbildung-studium.html
wartet auf euch!

Viele Grüße

Christian