Vanessa

Mission Possible – Umwelt schützen

Azubi-Aktion Mission PossibleMission Possible” lautete das Schlagwort der Aktionswoche für Nachhaltigkeit vom 17.09. bis 10.10.2012.

Die von ThyssenKrupp ins Leben gerufene Aktionswoche appellierte an alle Auszubildenden des Konzerns, sich eine der zwei Missionen zur Aufgabe zu machen. Dabei konnte zwischen zwei Themenbereichen gewählt werden: “Wissen sichern” und “Umwelt schützen”.

Mission two, in dem Fall “Umwelt schützen”, sorgte im ersten Lehrjahr für viel Diskussionsstoff. Am Anfang sammelten wir in den unterschiedlichsten Konstellationen die verschiedensten Vorschläge, um das Thema so gut wie möglich umzusetzen. Wir stellten schnell fest, dass man das Thema ziemlich weit fächern konnte…
Als beste Idee erschien uns deshalb eine Pfandsammel-Spendenaktion, bei der der Erlös an soziale Kinder- und Jugendeinrichtungen in der Umgebung gehen sollte.

Im Rahmen der Aktionswoche “Mission possible” entschlossen wir uns, sowohl Kinder als auch Erwachsene auf den Umweltschutz aufmerksam zu machen.
Wir besuchten eine AWO Kindertagestätte, sowie das Regenbogenhaus in Neuwied. Während die Kinder künstlerisch ihre Vorstellung von Umwelt umsetzten, versuchten wir ihnen altersgerecht etwas über den Umweltschutz zu vermitteln. Die dabei entstandenen Kunstwerke der Kinder wurden als Plakate bei der Sammelaktion aufgehangen und sollten alle Rasselsteiner dazu auffordern, auch einen kleinen Beitrag zu leisten für eine bessere Umwelt für unsere Nachkommen.

Wir sammelten an zwei Tagen an verschiedenen Stationen im Werk Andernach, als auch in Neuwied Pfandgut. Insgesamt kam dabei eine Summe von 802 € zustande. Mit dem Erlös konnten grüne Oasen geschaffen und zusätzlich auch eine Geldspende an die sozialen Einrichtungen überreicht werden.

Vielen Dank an alle für die großzügige Unterstützung!

Euer erstes Lehrjahr und Vanessa