Gastblogger

Packen wir’s an!!

… unter diesem Motto haben wir einigen Schülern der Realschule plus Weißenthurm, am Samstagmorgen die Ausbildung zur/m Bürokauffrau/-mann bei ThyssenKrupp Rasselstein ein bisschen näher gebracht. Wir, das sind übrigens Jacqueline und Miriam 😉 , machen diese Ausbildung seit Sommer letzten Jahres und das mit viel Spaß an unseren abwechslungsreichen Aufgaben.

Der Tag wurde von der „Jobfüxin“ Katrin Lyding und der Realschule plus Weißenthurm organisiert, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Schülerinnen und Schüler beim Übergang von der Schule in den Beruf zu unterstützen. Wie auch wir vor einiger Zeit – okay vielleicht ist es bei uns auch ein paar Jährchen länger her 😛 – stehen die Schüler nun vor Fragen wie:

„Was mache ich nach meinem Schulabschluss?“
„Wie finde ich einen Beruf, der zu mir passt?“
„Wie finde ich eine Lehrstelle?“
„Was brauche ich alles für die Bewerbung?“
„Was kommt bei einem Vorstellungsgespräch auf mich zu?“
„Wie kann ich mich auf den Einstellungstest vorbereiten?“

Hier stehen die Jobfüxe den Schülern mit Rat und Tat zur Seite. Am Berufsinformationstag hatten die Schüler in einstündigen Workshops die Chance von Auszubildenden und Ausbildern Antworten auf einige dieser Fragen zu bekommen. Von Frisören, über Bäcker, bis hin zu Rettungsassistenten waren die verschiedensten Berufe vertreten.

In 3 Gruppen von je 10 Schülern hatten wir jeweils eine Stunde Zeit den jungen Leuten die Ausbildung zu Bürokaufleuten bei ThyssenKrupp Rasselstein zu veranschaulichen. Im Vorfeld haben wir uns dazu einige Gedanken gemacht. Schließlich fand die Veranstaltung an einem Samstagmorgen statt  und wie wir noch aus unserer eigenen Schulzeit wissen, freut man sich nicht besonders darüber am Wochenende um acht Uhr in der Schule zu sitzen. Also, wie baut man eine Präsentation von über einer Stunde interessant und ansprechend für Acht- und Neuntklässler auf?! Wir entschieden uns ihnen zuerst etwas über unser Unternehmen und unsere Produkte, unser Bewerbungsverfahren und die Vorteile, die ThyssenKrupp Rasselstein als Arbeitgeber zu bieten hat, zu erzählen. Damit uns die Schüler aber vor lauter Theorie nicht auf den Tischen einschlafen, haben wir uns abschließend überlegt sie in einer kurzen beispielhaften Assessment-Center-Aufgabe zu testen. Wir entschieden uns für die Teamübung „Knoten im Seil“. Hierbei müssen jeweils fünf Schüler ein Seil mit fünf Knoten schnellstmöglich auflösen OHNE das Seil loszulassen. Vorab hatten wir diese Übung schon mal mit unseren Azubikollegen in der Lernwerkstatt getestet – an dieser Stelle auch nochmal danke an euch 😉 – und festgestellt, dass es ohne Teamarbeit gar nicht möglich ist das Seil zu entknoten. Es war also die perfekte Beispielübung!

Dann war der Samstagmorgen gekommen – und wir, überrascht von solch motivierten und begeisterten Schülern. Bereits die erste Gruppe stellte interessierte Rückfragen und machte uns den Einstieg somit leicht. Auch die Seil-Übung bereitete den Schülern viel Freude. Für uns war es besonders spannend zu sehen, wie die verschiedenen Schüler in der etwas schwierigen Situation reagieren. Von den „Machern“, über die „Ruhigen“, bis hin zu den „Lauten“ war alles dabei. Überrascht waren wir auch von den vielen männlichen Teilnehmern. Zu Beginn fragten wir die Gruppen, warum sie sich gerade für unseren Workshop entschieden haben und es zeigte sich, dass sich die meisten mehr für unser Unternehmen und weniger für den Beruf der Bürokaufleute interessierten. Entsprechend erwies es sich als Vorteil, dass wir in unserer Präsentation auch auf die Vielfalt unserer Ausbildungsberufe eingingen.

Wir danken den Schülerinnen und Schülern der Realschule Plus in Weißenthurm, die mit viel Spaß bei der Sache waren und hoffen ein paar dieser Schüler in Zukunft vielleicht als Praktikanten oder Auszubildende bei uns begrüßen zu dürfen.

Eure Jacqueline und Miriam

Eine Antwort auf "Packen wir’s an!!"