Gastblogger

Unser Start in das Rasselsteiner Leben :-)

Wir, die neuen Auszubildenden der Rasselstein-Familie machten uns Montagmorgen auf den Weg zum Jugendgästehaus nach Bad Neuenahr-Ahrweiler.
Bevor wie die Gelegenheit hatten uns während der Busfahrt schon einmal besser kennenzulernen, wurden wir freundlich vom Rasselsteiner Vorstand begrüßt.
Natürlich waren wir alle sehr aufgeregt und gespannt, wie der neue Lebensabschnitt beginnt und auf welche Kollegen wir treffen würden.
Anfangs noch zurückhaltend, tauten wir beim Speed-Dating schnell auf und konnten uns auf lustige Art und Weise kennenlernen.
Trotz anfänglicher Skepsis gegenüber dem morgendlichen Frühsport um 6:15 Uhr, war der Großteil von uns danach doch sehr motiviert gewesen.
Die darauf folgenden Vorträge waren sehr informativ und machten uns den Ablauf der Ausbildung, die Regeln & Pflichten von uns Azubis sowie den Produktionsweg von unserem Endprodukt Weißblech deutlich.
Um ein abwechslungsreiches Programm zu gestalten, besuchten wir gemeinsam den Regierungsbunker.
Trotz der Kälte im Inneren des Bunkers, merkten wir, dass wir langsam warm miteinander wurden. Das Eis brach am Abend des 2. Tages vollkommen, als wir auf amüsante Weise die “Netiquette” gruppenweise vorführten.
Dabei lernten wir spielerisch, wie wir uns in gewissen Situationen im Ausbildungsalltag verhalten sollten.

Heute, am 3. Tag, freuen wir uns schon auf’s Abschlussgrillen morgen mit der JAV und den Ausbildern und sind uns sicher, dass wir unsere Einführungswoche bei ThyssenKrupp Rasselstein lange positiv in Erinnerung behalten werden.

Trotz der unterschiedlichsten Persönlichkeiten und Altersgruppen verstehen wir uns untereinander super und hoffen, uns in Zukunft häufig wiederzusehen, auch wenn wir in unterschiedlichen Abteilungen und Berufen eingesetzt sind.

Geschrieben von Torben, Marius, Eric, Theresa, Nadine und Linda

2 Antworten auf "Unser Start in das Rasselsteiner Leben :-)"