Markus

TOOLways – von der Idee bis zum fertigen Programm

Dieser Artikel erscheint auch im Rahmen der BLOGPARADE “Azubis 2014: Lohnt sich die Ausbildung noch?” Dies ist eine Aktion der Krones AG und der karrierebibel – weitere Infos findet ihr hier: Blogparade Azubi 2014: Lohnt sich die Ausbildung noch? #Blogparade

In den vergangenen Monaten hat eine Gruppe unserer Auszubildenden unterschiedlichster Jahrgänge ein Projekt gestartet: TOOLways!

Ich wollte mir es natürlich nicht nehmen lassen DIR darüber zu berichten und habe mich aus diesem Grund mit drei maßgeblich Beteiligten des Projektes zu einem kleinen Interview getroffen! Was dabei herausgekommen ist, siehst du hier:

Wer seid ihr?

Sarah: „Julia und ich sind beide Bürokauffrauen im dritten Lehrjahr bei ThyssenKrupp Rasselstein.“

Tamara: „Ich habe vor zwei Monaten meine Ausbildung zur Industriekauffrau begonnen und bin derzeit im Qualifizierungs- und Servicecenter Andernach (QSCA) eingesetzt. Das ist der Ort, wo TOOLways umgesetzt wurde.“

Was ist TOOLways?

Tamara: „TOOLways ist das Projekt von einigen unserer Azubis. Es ist ein Programm, das eine komplette Übersicht über das Qualifizierungs- und Servicecenter (QSCA) ermöglicht. Das QSCA ist unser Ausbildungsstützpunkt in Andernach und u. a. die Ausbildungsstätte unserer EQJ-ler, die hier ihr Einstiegsqualifizierungsjahr absolvieren um später eine Ausbildung zu beginnen. TOOLways ermöglicht jedem Nutzer via Computer schnell ein Werkzeug zu finden das er sucht und dieses sogar mit Hilfe eines Buchungssystems auszuleihen.

Ein kleines Beispiel: Es gibt einen neuen Auszubildenden, der einen „Schonhammer“ sucht. Er hat aber keine Ahnung, wo dieses Werkzeug im QSCA zu finden ist. Um den Schonhammer zu finden, benutzt er das Computer-Terminal im QSCA und sucht in TOOLways nach dem Begriff „Schonhammer“. TOOLways zeigt ihm dann auf dem Bildschirm an, in welchem Schrank und in welchem Fach der Gegenstand zu finden ist. Er hat zusätzlich die Möglichkeit sich das Werkzeug über TOOLways auszuleihen.”

Was wollt ihr mit TOOLways erreichen?

Sarah: „Wir haben dazu einen Leitsatz formuliert:

‘Zeit sparen, Kosten senken, Qualität steigern – und das mit Sicherheit’.

Lass mich dir das ein wenig erläutern. Dadurch, dass wir dank TOOLways nicht mehr nach den Werkzeugen suchen müssen, sparen wir natürlich Zeit. Indem wir keine Werkzeuge mehr nachbestellen müssen, die verloren gehen, senken wir Kosten. Das beides zusammen steigert die Qualität unserer Ausbildungsstätte. Der Anhang „und das mit Sicherheit“ ist ein Wortspiel. Es bedeutet einerseits, dass unser Programm funktioniert, andererseits spielt es auf ein Feature an, dass wir in TOOLways eingebaut haben. Wenn jemand ein Werkzeug ausleiht, dann wird ihm eine E-Mail gesendet mit Informationen über das Werkzeug sowie mögliche Gefahren. Das soll unsere Azubis für die Arbeitssicherheit sensibilisieren.”

Wie lange arbeitet ihr schon an TOOLways?

Julia: „Angefangen habe ich im Mai. Damals hatten wir die Idee die Ordnung im QSCA zu verbessern. Wir haben uns deswegen mit einigen Auszubildenden in unserem Ausbildungs-zentrum in Neuwied getroffen und Ideen gesammelt. Dort ist übrigens auch der Name TOOLways entstanden. Nachdem wir die Ideen gesammelt haben wurde es konkreter: mit Hilfe von Screenshots haben wir uns ausgedacht wie das Programm am Ende aussehen könnte. Wir sind dann in unsere IT gegangen und haben uns über die Umsetzung beraten lassen. Das Programmieren von TOOLways war dann nur noch reine Fleißarbeit.

Was hat dir an dem Projekt am besten gefallen?

Tamara: „Mir haben vor allem die kreativen Aufgaben innerhalb des Projekts gefallen. Das Designen der Buttons zum Beispiel.”

Sarah: „Für mich war das gemeinsame Brainstorming am Anfang und das Erstellen des Logos am besten.“

Julia: „Ich fand die Entwicklung von der Idee bis zum fertigen System sehr spannend.“

Wenn du Interesse daran hast an eigenen Projekten innerhalb eines Großkonzerns zu arbeiten, dann ist eine Ausbildung bei ThyssenKrupp Rasselstein genau das Richtige für dich! Erfahre mehr und bewirb dich JETZT online: www.thyssenkrupp-rasselstein.com!