Christian

Übung macht den Meister

Dieser Artikel erscheint auch im Rahmen der BLOGPARADE “Azubis 2014: Lohnt sich die Ausbildung noch?” Dies ist eine Aktion der Krones AG und der karrierebibel – weitere Infos findet ihr hier: Blogparade Azubi 2014: Lohnt sich die Ausbildung noch? #Blogparade

So langsam beginnt für uns Mechatroniker die Zeit, in der es Richtung Abschlussprüfung Teil 1 geht. In diesem Zusammenhang haben wir den Lehrgang „Projektierung Phase 2“. Hier bekommen wir die Aufgabe eine Schleusentorsteuerung für ein Chemielabor zu entwickeln. Dies beinhaltet sowohl den Schaltschrank zu verdrahten, als auch eine Torsteuerung mit Hilfe von Pneumatik aufzubauen. Des Weiteren müssen wir noch die Software programmieren.


Das komplette Projekt ähnelt also dem der Abschlussprüfung Teil 1. Um uns noch besser darauf vorzubereiten arbeiten wir bei der Schleusentorsteuerung mit dem Bedienfeld, welches wir dann in der Prüfung benutzen werden.

Zu Beginn des Projekts müssen natürlich erst einmal eine Materialliste und ein Montageplan erstellt werden. Anschließend werden die Klemmleistenpläne bearbeitet und die Stromlaufpläne gezeichnet. Für die Pneumatik wird ein Plan entwickelt, damit wir die Zylinder hiernach anschließen können. Die Software wird mit einer SPS programmiert.

Zum Ende des Lehrgangs wird unser Projekt dann in Betrieb genommen. Dies wird nach dem Prüfprotokoll geschehen, damit wir uns auch hier schon einmal an den Umgang gewöhnen und es somit in der Prüfung dann „ganz“ entspannt angehen können. 😉

LG, euer Christian