Markus

Das Assessment-Center: Auf der anderen Seite vom Tisch…

Wie ich Dir ja bereits schon mal erzählt habe, habe ich im Herbst 2013 an einem Assessment-Center bei ThyssenKrupp Rasselstein teilgenommen. Solltest du nicht wissen was ein Assessment-Center (AC) ist, dann will ich es dir kurz erklären:

Zu einem AC wirst du eingeladen, wenn du dich auf eine Stelle beworben hast und das Unternehmen dich näher kennenlernen möchte. In meinem Fall ging es um die Stelle des Dualen Studiengangs Bachelor of Science Business Administration beim Rasselstein. Ein AC läuft dann so ab: In verschiedenen Aufgaben, die den Bewerbern gestellt werden, werden die Kommunikationsfähigkeit, das Wissen, die Teamfähigkeit, die Präsentationsfähigkeit und viele weitere Eigenschaften der Bewerber auf die Probe gestellt. Ziel der Übung ist es am Ende des Tages einen geeigneten Kandidaten für die angebotene Stelle zu finden.

Ich kann mich noch sehr gut an mein eigenes AC vor einem Jahr erinnern. Anfangs war ich etwas nervös, denn die eventuelle Bedeutung des Assessment-Centers für meine Zukunft ließ sich nicht allzu leicht ausblenden. Lustigerweise kannte ich einen der anderen Bewerber, denn er war auf meiner „Nachbarschule“ gewesen und wir hatten uns schon das ein oder andere mal unterhalten. Letztlich waren wir beide es, die die Möglichkeit zu einem Dualen Studium bei Thyssenkrupp Rasselstein erhalten haben. Ich war überglücklich :-)!

Was mir am meisten im Gedächtnis hängen geblieben ist waren jedoch weder die Aufgaben, noch meine Präsentationen oder die leckeren Burger in der Pause… Es waren der duale Student und die duale Studentin, die uns beim AC betreut haben. Ihre lockere und freundliche Art hat mich damals begeistert. Sie saßen mit uns im Vorbereitungsraum, haben uns zwischendurch Mut gemacht und vollkommen frei über ihr Duales Studium erzählt. Das hat nicht nur die gesamte Situation entspannt, sondern meinen Wunsch gefestigt ein Duales Studium bei ThyssenKrupp Rasselstein anzustreben.

Und weil diese beiden Personen mich damals so motiviert haben, habe ich mir überlegt, dass ich den zukünftigen Bewerberinnen und Bewerbern genauso zur Seite stehen will. Aus diesem Grund habe ich in der letzten Woche beim AC unserer zukünftigen Nachfolger, nämlich den Dualen Studenten des nächsten Jahres teilgenommen. Es war spannend wieder an einem AC teilzunehmen und noch spannender, weil ich diesmal auf der anderen Seite des Tisches sitzen durfte. Das machte die Situation auf jeden Fall für mich entspannter ;-).

Ich hoffe aber, dass ich es auch geschafft habe die diesjährigen Bewerbern genauso zu motivieren wie meine Vorgänger mich im letzten Jahr motiviert haben. Des Weiteren war das AC eine super Erfahrung für mich selbst und hat mir viel Spaß gemacht.

Dein Markus