Gastblogger

Mein Praktikum im Ordermanagement

Hallo!

Praktikantin Lara an ihrem ArbeitsplatzIch heiße Lara, bin 19 Jahre alt und studiere International Business and Social Sciences im 3. Semester an der Fachhochschule Rhein-Waal in Kleve.

Mein Studiengang schreibt uns bis zur Rückmeldung zum 4. Semester ein Grundpraktikum von insgesamt 8 Wochen vor. 4 von diesen 8 Wochen durfte ich im Ordermanagement hier, bei thyssenkrupp in Andernach, im Zeitraum vom 25. Juli bis 19. August 2016, verbringen. Da ich mich noch nicht so recht für einen Schwerpunkt entschieden habe, finde ich es gut noch die Möglichkeit zu haben in die vielen verschiedenen Bereiche der Betriebswirtschaft hineinzuschnuppern. Entweder um Gebiete auszuschließen oder in die nähere Auswahl zu nehmen. So hat man die Gelegenheit noch möglichst viele Erfahrungen zu sammeln, bevor das Praxissemester und das Berufsleben losgehen.

Es hat mir sehr gut gefallen und meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt.

Bereits vom ersten Tag an wurde ich von allen Kollegen herzlich begrüßt und direkt ins Team integriert. Man erklärte mir ausführlich die Aufgaben im Ordermanagement, ich bekam einen eigenen Arbeitsplatz und durfte von Anfang an kleinere Aufgaben selbständig ausführen, sodass ich schließlich einiges selbst erledigen konnte und hoffentlich eine kleine Hilfe war ;-). Das Arbeitsklima gefiel mir wirklich gut. Auf jede meiner Fragen bekam ich eine ausführliche Antwort und alle im Team nahmen sich Zeit, mir ihre Aufgabenbereiche zu erklären und einzelne Tätigkeiten beizubringen. Ich bekam die Gelegenheit sowohl die Produktionshallen, als auch den Versand zu besichtigen. Es war wirklich beeindruckend zu sehen, was in den Hallen so abläuft und ich war überrascht wie modern alles war.

Schnell konnte ich die bereits gelernte Theorie in der Praxis wiedererkennen und umsetzen. Das Anwenden half mir auch die Themen, die in der Vorlesung mal eher beiläufig erwähnt wurden, besser zu verstehen und zu verinnerlichen. Das motiviert natürlich :-). Ich durfte sogar 3 Tage in der Verkehrswirtschaft verbringen und lernte wieder mehr dazu.

Generell ist mir aufgefallen, dass sehr stark auf die Sicherheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter geachtet wird. Bereits zu Beginn meines Praktikums fielen mir die vielen jungen Mitarbeiter auf. Dieser Eindruck bestätigte sich auch im weiteren Verlauf meines Praktikums.

Abschließend kann ich nun also sagen, dass ich froh bin die Möglichkeit bekommen zu haben, die Erfahrungen bei thyssenkrupp Rasselstein sammeln zu können. Ich habe in den 4 Wochen einen großen Einblick in das abwechslungsreiche und vielseitige Aufgabenfeld im Ordermanagement erhalten und mich in dem Team sehr wohl gefühlt. Ich könnte mir durchaus vorstellen mich nochmal bei thyssenkrupp Rasselstein für ein Praktikum oder ähnliches zu bewerben ;-).

Auf diesem Wege möchte ich mich nochmal bei allen bedanken, die mir das Praktikum ermöglicht und mich in den 4 Wochen begleitet haben. “Danke” für die Einblicke und die Unterstützung! :-)

Liebe Grüße

Lara