Jessica

Zweitschnellste Azubine

Am 8. September war es wieder soweit. Viele Rasselsteiner haben sich zum Monte-Mare-Firmenlauf in Andernach angemeldet. Da durften wir Blogger natürlich nicht fehlen! Vor Ort waren Emre, Rojda und ich.

Firmenlauf Andernach 2017

Wir trafen uns gegen 16:30 Uhr am thyssenkrupp Zelt. Dort haben wir nicht nur unsere Startnummern und die Transponder erhalten, sondern auch viele Gutscheine und ein Funktions-Longsleeve. Nach und nach füllte sich unser Zelt –kein Wunder, denn wir waren das zweitgrößte Team!

Rojda, Emre, Jessica und Janette beim Firmenlauf Andernach 2017

Kurz vor dem Startschuss stieg dann doch ein wenig die Aufregung. Als es dann endlich los ging, starteten wir zusammen als Blogger-Gruppe. Da aber jeder sein eigenes Lauftempo hat, verloren wir uns nach kurzer Zeit. Da mich Emre schon zu Beginn abgehängt hatte und mir nach dem Lauf gesagt wurde, dass Rojda auch vor mir war, habe ich mir keine Hoffnungen auf das Siegertreppchen gemacht.

Anschließend haben sich alle Rasselsteiner wieder am Zelt getroffen und bei einem kühlen Getränk unterhalten. Wir Blogger waren alle sehr glücklich darüber, dass wir es ins Ziel geschafft haben. Auf Bilder nach dem Lauf haben wir trotzdessen verzichtet 😀

Firmenlauf Andernach 2017

Jessicas Zieleinlauf beim Firmenlauf Andernach ;-)Es folgte die Siegerehrung. Zunächst wurden die schnellsten Läuferinnen und Läufer des Jugendlaufs geehrt. Dann folgten die des Firmenlaufs. Ich muss zugeben, dass wir Blogger leider anschließend nach Hause gefahren sind, weil wir noch einiges zu tun hatten.

Und so habe ich dann per Whatsapp erfahren, dass ich doch tatsächlich als zweitschnellste Azubine ins Ziel gelaufen bin! Damit hatte ich gar nicht gerechnet! Doch wie sich herausgestellt hatte, habe ich Emre unbemerkt überholt. Und das obwohl ich mir ursprünglich vorgenommen hatte, einfach nur durchzulaufen. Einen kurzen Ausschnitt vom Firmenlauf seht ihr hier…

Firmenlauf Andernach 2017

 

Meine Urkunde hatte zum Glück eine Kollegin mitgenommen, sodass ich diese dann doch noch am Montag auf der Arbeit bekommen habe. Was würde man nur ohne solche tolle Kollegen machen!

Ich freue mich schon auf die nächsten Firmenläufe!

 

 

Bis bald,

Eure Jessica :)

Jetzt kommentieren