Sonja

Kaufmännisches Praktikum bei der thyssenkrupp Rasselstein GmbH

Hallo :)

Du interessierst dich für kaufmännische Berufe, kannst dir aber gar nicht so richtig vorstellen, was man im Büro den ganzen Tag lang macht? Dann bewirb dich doch um ein Praktikum bei uns und mach dir selber ein Bild davon!

Vor ein paar Monaten hat sich eine Azubi-Projektgruppe ein neues Konzept für den Ablauf eines Praktikums überlegt und umgesetzt. Seitdem werdet ihr als Praktikanten in verschiedenen Abteilungen unseres Unternehmens eingesetzt. So bekommt ihr einen umfangreichen und authentischen Eindruck und könnt eventuell sogar schon feststellen, welche Abteilung euch am meisten interessiert.

Die Projektgruppe plant und koordiniert euren Einsatz in den verschiedenen Abteilungen und auch in den einzelnen Büros werdet ihr hauptsächlich von den Azubis betreut. Wir Azubis sind nah dran und können euch aus erster Hand von unserer Ausbildung bei thyssenkrupp Rasselstein berichten. :)

Vor ein paar Wochen hat Nele bei uns ein Praktikum nach dem neuen Konzept gemacht und war sehr begeistert davon! Lest nach, was sie bei uns erlebt hat:

Mein Praktikum als Kauffrau für Büromanagement

Ich bin Nele, 14 Jahre alt und habe im Zeitraum vom 18. bis 29.09.2017 mein Praktikum bei der thyssenkrupp Rasselstein GmbH als Kauffrau für Büromanagement erfolgreich abgeschlossen. Ich bin auf diese Stelle aufmerksam geworden, da mein Vater schon seit mehreren Jahren bei Rasselstein arbeitet und mein Opa über 30 Jahre dort gearbeitet hat. Aber selber bin ich auch darauf aufmerksam geworden, da der Betrieb sich in unserer Schule vorgestellt hat.

Am ersten Tag wurde ich durch die ganze Produktion geführt und mir wurde alles erklärt was man über die Herstellung von Weißblech wissen muss.

In den ersten drei Tagen war ich im Bereich Accounting. Dort habe ich mich um das Kontrollieren von Begleitbelegen und das Faxen von Rechnungen an die Kunden gekümmert .

Von Tag vier bis sechs war ich im Personalservice. In dieser Abteilung wird viel mit Mitarbeitern telefoniert, aber das war mir noch ein bisschen zu fremd, deswegen habe ich nur mitgehört 😉 Ansonsten haben wir Krankmeldungen im System eingetragen und  Termine gemacht.

Die letzten vier Tage war ich im Vertrieb. Dort werden die Aufträge gebucht und Lieferdispositionen gemacht, das heißt es werden Lieferungen gebucht. Der Kundenservice spielt in dem Bereich auch eine große Rolle.

Am Freitag den 22.September.2017 war der Tag der Kulturen, an dem der Betrieb anderen Schulen verschiedene Workshops zum Thema Kulturen angeboten und zusätzlich einzelne Berufe vorgestellt hat.  Nachmittags konnte ich mit den Azubis selber in die Workshops hineinschnuppern und mich über alles Informieren.

Fazit: Mir hat dieses Praktikum sehr gut gefallen und das sage ich nicht nur weil das hier sehr viele Mitarbeiter lesen werden, sondern weil es mir wirklich sehr viel Spaß gemacht hat und ich es immer wieder machen würde. Ich fand es gut, dass mir viele Aufgaben anvertraut wurden, wie zum Beispiel die Arbeit am Computer. Mir wurde alles erklärt und wenn ich es verstanden hatte, durfte ich es auch alleine machen. Außerdem fand ich es cool, dass ich in drei verschiedenen Bereichen war und dadurch viel gesehen hab.

Also falls ihr Lust habt, bewerbt euch auch mal für ein Praktikum.

Nele :)

Ihr seht, bei uns ist immer was los und ihr bekommt einiges zu sehen in der kurzen Zeit!

@Nele: Vielen Dank für deinen Bericht und alles Gute für deine Zukunft!

Projektgruppe PraktikumVielleicht plant unsere Projektgruppe ja schon bald DEIN Praktikum bei tk Rasselstein :)

Natürlich habt ihr auch die Möglichkeit in unsere gewerblichen und technischen Berufe reinzuschnuppern.
Im letzten Jahr haben über 150 Jugendliche diese Chance genutzt!

Hier berichtet Thomas euch von seinem Praktikum in der Aus- und Fortbildung in Neuwied.

Bis demnächst

Eure Sonja

Jetzt kommentieren